Klein Bonaire

Die 6qkm große Insel Klein Bonaire liegt nur ungefähr 850m von der Westküste von Bonaire entfernt. Die Insel ist bekannt für ihr wunderschönes Korallenriff. Nur wenige Meter vom Strand entfernt befindet sich parallel zur Küste ein intaktes Korallenriff, was diese Insel so besonders macht. Auf Klein Bonaire steht ihr im glasklaren karibischen Meer und sobald ihr den Kopf unter Wasser haltet, könnt ihr die unglaubliche Unterwasserwelt bewundern. Da das Riff steil abfällt, kann man die wunderschönen Fische ganz einfach im stehen beobachten. Seit 1971 sind die Gewässer um Bonaire und Klein. Bonaire zum Naturschutzgebiet erklärt worden. Da auf Klein Bonaire keine Hotels oder sonstiges stehen, hat die Insel eine dementsprechende wundervolle, pure Natur. Türkises Wasser, weiß strahlender Sand und bunte Fische sind hier garantiert.

Die meisten Wassertaxis Haltes direkt am No Name Beach, einem Strandabschnitt mit unglaublich tollem Türkisen Wasser, an dem man auch ganz normal Baden gehen kann. In den Dünen befindet sich an einer Stelle ein markierter Stab, der eine Stelle im Wasser und an den Korallen markiert, wo man vorsichtig durch das Wasser schwimmen kann, um auf die andere Seite des Riffs bzw. Ins tiefere Wasser zu gelangen. Von dieser Stelle aus lässt sich die Unterwasserwelt sehr gut entdecken, bis zur Stelle sind es vom No Name Beach ca. 10 Minuten zu fuß. Beachtet bei eurem Aufenthalt, dass ihr unbedingt mit eurem eigenen gebuchten Anbieter zurück nach Bonaire fahrt, da die Crew genau drauf achtet, ob wirklich alle Passagiere abgeholt wurden. Ansonsten müsst ihr die Nacht auf Klein Bonaire verbringen, und zwar ohne jegliche Versorgung, als auch ohne ein einziges Gebäude, Toilette Kiosk und Trinkwasser – nichts als weiter weißer Sand und ein paar Sträucher. Für euren Aufenthalt denkt unbedingt an ausreichend Wasser und Sonnenschutz. Die letzte Tour zurück zur Insel Bonaire geht um 18:00 Uhr

Vielleicht interessiert Dich auch ...