Wie lernt man tauchen ?

Tauchen lernen in der Karibik

Tauchen lernen an den schönsten Korallenriffen der Karibik

Taucht ein in die atemberaubende Unterwasserwelt der Karibik.  Die Inseln verzaubern jeden Unterwasserbesucher mit farbenprächtigen Korallengärten und einer Vielfalt an bunten Meeresbewohnern.  Entdeckt die außergewöhnlichen Fische und Unterwasserkreaturen, die Ihr zuvor vielleicht noch nie gesehen habt. In nur wenigen Tagen werdet Ihr eine ganz neue und unbekannte Welt kennenlernen – unter Wasser atmen und schweben, Fische, Schildkröten, Seepferdchen und Adlerrochen in ihrer natürlichen Umgebung beobachten, Wracks betauchen, einfach abschalten und träumen.
Bonaire, Curacao, Aruba, Saba und Sint Eustatius zählen zu den beliebtesten Tauchziele der Welt. Unzählige Land-Tauchplätze an den Westküsten der Inseln Bonaire und Curacao sowie Bootstauchgänge auf Aruba, Sint Maarten, St. Eustatius und Saba warten darauf, nach einem intensiven Tauchkurs von Euch erkundet zu werden. 

Wer kann alles tauchen lernen ?

  • Jugendliche von 16 bis 18 mit schriftlicher Einwilligung 
  • Mindestalter in Begleitung der Eltern 10 Jahre
  • Normale körperliche und geistige Gesundheit
  • Bei gesundheitlichen Einschränkungen und / oder Einnahme von Medikamenten nur nach Rücksprache mit dem Hausarzt und schriftlicher Bestätigung
  • Nicht teilnehmen können Schwangere, Personen mit Atemerkrankungen, Herzproblemen, Bluthochdruck, Epilepsie, Ohrenentzündung, Klaustrophobie oder noch nicht abgeheilte Operationswunden.
  • Schwimmkenntnisse werden vorausgesetzt

So läuft eine Tauchausbildung

(Dieses ist ein Beispiel. Der Ablauf kann variieren, das Programm kann z.T. auch individueller gestaltet und der Kurs auf mehr als 3 oder 4 Tage verteilt werden):

Vortag
Im Tauchcenter erwartet Euch ein freundliches Team. Hier erhalten Ihr Informationen über die Unterwasserwelt der Inseln und den Marine Parks, einige Formulare zum Ausfüllen sowie das Lehrbuch für Ihren PADI Open Water Diver Kurs, um im Laufe des Tages die ersten 2 bis 3 Kapitel in Form eines Selbststudiums vorbereiten zu können. 
 
 

1. Tag
 
Um 8:30 Uhr beginnt endlich der Tauchkurs im Tauchcenter mit deutsch- (oder englisch-) sprachigen Tauchlehrer. Nach einem Einführungsvideo wird die Ausrüstung sowie die wichtigsten Regeln des Tauchens erklärt. Zum Eingewöhnen werden im Flachwasserbereich ein paar Übungen gemacht, bevor Ihr auf euren ersten Tauchgang an die Riffkante des wunderschönen Hausriffs begleitet werdet.
Nach einer Mittagspause folgt Theorieunterricht mit Wiederholungsfragen und einem Wissensquizz  sowie ein weiterer Tauchgang mit spaßbringenden Übungen im begrenzten Freiwasser, je nach Zeitaufwand findet am ersten Tag auch schon der 2. spannende Freiwassertauchgang am Riff statt. Der Kurs dauert bis etwa 16:30 Uhr.

2. Tag
Der Kurs beginnt wie am ersten Tag um 8:30 Uhr. Ihr werdet im Laufe des Tages weitere Videokapitel anschauen, gemeinsam mit dem Tauchlehrer theoretische Kenntnisse entwickeln und in der Regel sowohl vormittags als auch nachmittags einige Übungen mit im begrenzten Freiwasser sowie im Freiwasser durchführen. Dadurch lernt Ihr die Ausrüstung besser kennen und erlangt nach und nach ein sicheres Gefühl für Eure Atmung, Bewegungen und Tarierung (Balance) unter Wasser. Auf den anschließenden Freiwassertauchgängen werdet Ihr feststellen, dass das Schweben unter Wasser immer einfacher wird und Ihr so die Unterwasserwelt nun intensiver wahrnehmen könnt. Der Kurs dauert bis etwa 16:30 Uhr.

3. / 4. Tag

Um 8:30 beginnt der Kurs auch an diesem/diesen Tag/en. Alles was in den letzten 2-3 Tagen an erforderlichen Übungen und Tauchgängen noch nicht vollendet wurde, findet an einem dieser letzten Tage statt. Der letzte Freiwassertauchgang des Kurses bleibt meist unvergesslich – zum ersten Mal tauchetIhr mit Eurem Tauchlehrer in eine Wassertiefe bis 18 Meter und seht Euch an den bunten Korallen und Meeresbewohnern satt. Der Tauchlehrer wird die Fortschritte beobachten und nach dem letzten Freiwassertauchgang entscheiden, ob Ihr von nun an in der Lage seid, eigenständig in einem Buddy Team zu tauchen und die Tarierung selbständig aufrecht erhalten könnt. Zudem erfolgt an einem dieser Tage das schriftliche Examen über alle 5 Kapitel (50 Multiple-Choice-Fragen). Sofern Ihr schriftlichen und den praktischen Teil bestanden habt, werdet Ihr zertifiziert und erhaltet umgehend einen Ausdruck über die Zertifizierung (Eure PADI Open Water Diver Karte wird in den darauffolgenden Tagen an die Heimatadresse gesendet). 
Von nun an könnt Ihr eigenständig mit einem Tauchpartner oder in einer Gruppe tauchen gehen. Bonaire und Curacao eignen sich ideal für einfache Tauchgänge von Land aus oder auch für Bootstauchgänge in kleinen Gruppen. Wir bieten entsprechende Tauchpakete inkl. Leihequipment an.

Lust auf Tauchen lernen? 

Gerne erstellen wir individuelle Angebote inkl. Flug und Unterkunft.
Hier geht es zu unserem Anfrageformular

Vielleicht interessiert Dich auch ...